[masterslider id="33"]


Schreibe einen Kommentar

Eine Vielzahl an Anforderungen und ein eher knapp bemessenes Flächenkontingent mündeten in ein mit der Hortleitung entwickeltes Multi-Funktionskonzept. Die Basis bildet eine sanft gewellte Rasenlandschaft mit Holzpodesten. Der gebäudenahe Dreirad-, Fahrrad- und Rollerkorso am Gebäude ist zugleich Erschließungsfläche. In der Rasenlandschaft setzt er sich als kurvige, wellige Erlebnisasphaltbahn fort. Bei der Gestaltung der Wasserspielanlage wurde der natürliche Geländesprung genutzt, so dass das Wasser aus der Pumpe in langen schneckenförmigen, geschwungenen Rinnen bis in den Matschbereich der Sandspielfläche mit Nestschaukel fließt. Tische mit Sitzgelegenheiten befinden sich unter der alten Trauerweide, die im Sommer wohltuenden Schatten spendet und mit ihren überhängenden Zweigen die Geborgenheit einer Hütte vermittelt. Ein Versteckspielwald und Spielgeräte zum Turnen und Erproben der Geschicklichkeit ergänzen das Angebot. Ein eingegrünter Gerätecontainer schirmt die Anlage gegenüber der Straße ab.